Herz-Seelen-Arbeiten

Für Einzelpersonen, Familien, Firmen, Gruppen/ Gemeinschaften

HERZ-SEELEN-ARBEIT ist ein weitreichender Überbegriff meines vielseitigen Aufgabenspektrums. Unter meinen HERZ-SEELEN-ARBEITEN „Im Herzen sehen – fühlen – hören“ ist hier an dieser Stelle jedoch eine tiefgründige sowie tiefgreifende Bewusstseinsarbeit mit der Bewusstmachung und Seelenberührung von Herz-Seelen-Schmerzen und Traumas gemeint. Die Erkenntnisse hieraus sind meist nicht mit Wissenschaft und menschlichem Denken zu verstehen und zu erklären. Unser akademisches Wissen bringt uns eben nicht immer zur Lösung. So liegt das wahre Lösen und Loslassen letztlich in der göttlichen Kraft, einer unsichtbaren Ebene und es liegt an uns, uns darauf einzulassen. Gerade dann, wenn Wissenschaft, Ärzte und Therapeuten nicht mehr weiter wissen und Menschen quasi austherapiert sind, kommen diese oft und mit einem anderen inneren Verständnis hilfesuchend auf mich zu, um sich dieser HERZ-SEELEN-ARBEIT hinzugeben. In all den Jahren meiner Tätigkeit ist es für mich immer wieder eine große Herzberührung, dass gerade auch Ärzte und Therapeuten diese Hilfe bei mir suchen, wo Wissenschaft und medizinische Technik eben ihre Grenzen haben. Hier baut sich schon seit meinem Nahtoderlebnis in 2003 meine Herzenswunschbrücke auf, nämlich die zwischen Wissenschaft und dem was keiner weltlichen Begrenzung obliegt - eine vom Kopf zum Herz erbaute Brücke. Auch wenn wir die Wichtigkeit eines Kardiologen, dem Herzspezialisten für unseren Körper, in notwendiger Weise zu schätzen wissen, bedarf es dennoch mindestens genauso dringend der Hilfe eines Herz-Seelen-Spezialisten. Unser Herz ist das erste Organ, das im Mutterleib heranwächst und Wissenschaftler fragen sich noch immer: Kraft welcher Instanz schlägt ein Herz bevor ein Gehirn da ist? Das „Endlose Bewusstsein“ liegt eben im Herzen und nicht im Gehirn. So wird leicht erkennbar, wie hilfreich Bewusstseinsarbeit sein darf. Diese Tatsache symbolisiert auch wunderbar die Bedeutung und Wichtigkeit des Herzens im Zusammenspiel des menschlichen Körpers.
Falls für eine HERZ-SEELEN-ARBEIT das Interesse geweckt wurde, kann dazu gerne der Flyer zur näheren Info und dem Verlauf dieser Arbeit angefordert werden. Wir kommen dabei gemeinsam unter anderem an die großen Fragen des Lebens: Wer bin ich?, Warum bin ich so?, Warum handle ich so?, Was blockiert mich?, Was hält mich fest?, Warum komme ich nicht weiter?

DANKESWORTE

Hier an dieser Stelle liegt mir ein spezieller Dank am Herzen für ein ganz besonderes Brückenwerk. In 2006 durfte ich zusammen mit Pfarrer Hans Bernd Hagedorn, dem Klinikseelsorger der Bonner Uniklinik und einem der Hauptinitiatoren, das Buch „Ich habe ins Jenseits geblickt“ mit auf den Weg bringen. Es versteht sich dabei, dass all die Betroffenen darin anonym bleiben wollten, um nicht von der Gesellschaft als verrückt abgestempelt zu werden. Dies war mir jedoch bewusst, als ich als Einzigste meinen Namen darin preisgab. Es betrifft so unsagbar viele Menschen, die durch Ärzte und die medizinisch-technischen Möglichkeiten zurückgeholt werden und dadurch der Nahtod zu einem riesigen Thema für uns Betroffene, Ärzte, Pfleger und Hospize weltweit geworden ist.

Eine weitere Herzensbrücke bildet der niederländische Kardiologe Pim van Lommel mit seinem Buch “Endloses Bewusstsein“.

Mit Prof. Dr. Walter van Laack, Orthopäde und Naturphilosoph aus Bonn stand ich bei Podiumsdiskusionen und Vorträgen zum Thema „Schnittstelle Tod“ schon gemeinsam auf der Bühne.

Zum Abschluss möchte ich mich bei Benediktinerpater Dr. Anselm Grün OSB für seine jahrelange Wegbegleitung bei Seminaren, Vorträgen und Einzelgesprächen bedanken. Pater Anselm ist für mich einer der größten Brückenbauer unserer Zeit sowie der meistgelesene spirituelle Schriftsteller. Als „Herzpater“ bekannt, erschafft er mit seinem Wirken große Brückenwerke zwischen Religion, Psychologie, Philosophie und Spiritualität. Zu seinem 70. Geburtstag übergab ich daher Pater Anselm ein Herz vom HERZWEG DES FRIEDENS mit vielen Glückwünschen unserer Herzwegbesucher sowie die unseres Landrats Frank Puchtler als ein Zeichen der Herzensbrücke.

Birgit Meyer und Pater AnselmBirgit Herz